Einladungsschreiben zur Fischerprüfung

Einladung

Liebe Prüflinge der Fischerprüfung am 27.4.24,

Ab gestern (11.04.24) sind die Einladungsschreiben zur Fischerprüfung auf dem Postweg.

Nächste Woche sollte jeder Prüfling die Einladung mit der Angabe, wo und um welche Uhrzeit die Prüfung stattfinden wird, erhalten haben.

Wer die Einladung am 22.04.2024 noch nicht bekommen hat, meldet sich dann bitte bis zum 25.04.24 – unbedingt per E-Mail über fischerpruefung@lfvbw.de bei uns. Dann können wir Euch mitteilen, wo die Prüfung stattfindet.

Viel Erfolg!

Euer Landesfischereiverband

Der LFVBW auf der AQUA-FISCH Friedrichshafen

Team_LFVBW_Messe_AquaFisch

Fast 17.000 Angler, Fliegenfischer und Zierfischliebhaber haben die 30. AQUA-FISCH in Friedrichshafen besucht. Parallel zum leichten Besucherrückgang (von 18.000 im Vorjahr) war auch ein leichter Rückgang der Ausstellerzahl zu verzeichnen. In Bezug auf Aussteller- und Besucherzahlen ist die Messe leider weit von den Vor-Corona-Zahlen –  in 2019 noch 175 Aussteller und über 21.000 Besucher – entfernt, was sicherlich darauf zurückzuführen ist, dass sich viele während der Corona-Zeit für andere Bezugsquellen entschieden haben und das Geld für Hobbys insgesamt nicht mehr ganz so locker sitzt.

Dennoch war die Stimmung bei Ausstellern und Besuchern gut, auch wenn eine gewisse Beunruhigung aufgrund der rückläufigen Zahlen zu spüren war.

Die Messe stand ganz im Zeichen der Ökologie und dem Angeln ohne ökologischen Fußabdruck.

Wie in jedem Jahr hat unser Landesfischereiverband mit vielen Helfern und Helferinnen die Fachfragen der interessierten Anglerschaft beantwortet und informierte über die neuesten Entwicklungen und den Gewässerschutz. Ein Stand der GmbH  stellte mit Fischmessern, zahlreichen Fachbüchern und Give-Aways den Umfang des LFVBW-Shops vor, der besonders in diesem Jahr hochwertiger geworden ist und noch weiter ausgebaut werden soll. Denn Angeln ist für viele Angler nicht mehr nur Hobby, sondern Lifestyle – dazugehören hochwertige Geräte, Technik und Naturerlebnis.

Der alljährliche Publikumsmagnet war wieder das Fischmobil mit Malte und Ingabritta. Die beiden informierten über das Umweltbildungsprojekt des Landesfischereiverbands, das zusammen mit Kindern und Jugendlichen den Lebensraum Gewässer und die dort vorkommenden Lebewesen schonend erforscht.

Mit am Start war auch Fishing-King, unser Partner beim Online-Kurs für die Fischerprüfung. Nicht zu vergessen auch die Casting Gruppe des Verbandes, die mit Klaus Boppel und Hermann Gleinser den Besuchern die Bewegungsabläufe zum zielgerichteten Werfen näherbrachte. Leider weiß kaum jemand außerhalb des Verbandes, was Casting eigentlich ist, nämlich eine Sportart, für die Koordination und Präzision nötig ist. Und wir haben hier sogar Titelträger – Deutsche Meister, Weltmeister – in unseren Reihen.

Und zum Abschluss noch der Terminhinweis: die nächste AQUA-FISCH Friedrichshafen findet vom 07.03.-09.03.2025 statt. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen.

Herzlichen Dank an alle Beteiligten!

Einladung und Ausschreibung zur 8. offene Bezirks-Castingmeisterschaft 2024

Einladung und Ausschreibung

Sammelbestellung von Kompaktlaboren

Wasseranalysenkoffer

Für jeden, der Fischgewässer bewirtschaftet und betreut ist das Wissen über die Eigenschaften des Gewässern von größter Bedeutung. Deshalb werden im LFVBW jedes Jahr 120 neue Gewässerwarte geschult und ausgebildet.

Auch in 2024 möchten wir daher eine Sammelbestellung für Kompaktlabore zur Wasseruntersuchung starten.

Das dabei angebotene Kompaktlabor enthält alle Nachweise, die ein guter Gewässerwart untersuchen und kontrollieren sollte. Wichtig bei den chemischen Nachweisen ist, dass deren Messbereiche die Wertebereiche abdecken, die in den Gewässern in Baden-Württemberg auch wirklich vorkommen. Zahlreiche handelsübliche Nachweise haben falsche (zu hohe) Messbereiche, so dass bei Konzentrationsmessungen immer Null heraus kommt. Das ist nicht einfach nur falsch, es frustriert auch den Gewässerwart und gibt falsche Informationen für die ordnungsgemäße Bewirtschaftung der Gewässer.

Gegenüber einem Einzelpreis von 699 Euro können die Verbandsmitglieder das Kompaktlabor zu einem Sonderpreis erwerben: 532,00 € (bei Erreichen einer Bestellanzahl von 15 Stück) oder sogar 485,00 € (bei 25) erwerben.

Bestellungen bitte bis zum 06.03.2024 direkt an die Geschäftsstelle in Freiburg corinna.leonhardt@lfvbw.de mit Angabe des Vereins, der Rechnungsanschrift mit Email-Adresse sowie der Lieferanschrift mit Kontaktperson und möglichst einer Telefonnummer, die an den Transportdienstleister weitergegeben werden darf.

Tag des Gewässers 2024

Tag_des_Gewässers_2024_shutterstock

Save the Date: Am 16.3.24 findet erneut unser landesweiter Tag des Gewässers – „Fischereivereine räumen auf!“ statt. Ihr Verein führt im Frühjahr eine Gewässerputzete durch? Dann melden Sie Ihre Vereinsteilnahme unter der Emailadresse aktionstag@lfvbw.de bis zum 19. April 2024 an.

Aufgrund der großen Vereinsbeteiligung und Resonanz der letzten Jahre wiederholen wir unsere Aktion „Fischereivereine räumen auf!“ zum Tag des Gewässers.

Baden-württembergische Anglerinnen und Angler reinigen Gewässerrandstreifen, kümmern sich um Landschaftspflege und Strukturverbesserungen am Gewässer, betreuen Biotope und unterstützen Wiederansiedlungsprojekte bedrohter oder örtlich ausgestorbener Fischarten, um nur einige Aktionen zu nennen.

Rund 70.000 Mitglieder unserer knapp 750 Fischereivereine sind jährlich über 400.000 Stunden ehrenamtlich an unseren heimischen Gewässern im Einsatz. Dies bringt einen volkswirtschaftlichen Nutzen in Millionenhöhe. Gerne machen wir mit unserer Aktion auf dieses große Engagement zum Wohle der Natur aufmerksam!

Selbstverständlich verlosen wir auch in diesem Jahr wieder attraktive Preise, die wir wie folgt verlosen:

Platz 1: Räucherset Higgins + Hecht Köder Bundle + Forelle/Barsch Köder Bundle

Platz 2: Räucherset Higgins + Zander Köder Bundle + Forelle/Barsch Köder Bundle

Platz 3: Räucherset Higgins + Zander Köder Bundle + Forelle/Barsch Köder Bundle

Teilnahmebedingungen zum Gewinnspiel / Einwilligung zur Verwendung der eingesendeten Fotos:

Veranstalter der Aktion zum „Tag des Gewässers“ ist der Landesfischereiverband Baden-Württemberg e.V.

Teilnahmeberechtigt sind alle, dem Landesfischereiverband e.V. angeschlossenen Vereine.

Die dem LFVBW angeschlossenen Fischereivereine führen an diesem Tag, bzw. in den Monaten Februar, März und April (Einsendeschluss 19. April 2024), eine Gewässerputzete durch.

Dazu senden Sie uns bitte einen Kurzbericht mit Nennung des Vereins inkl. Ansprechpartner und Anschrift, geschätzte Kubikmeter gesammelter Müll und der Teilnehmerzahl, an: aktionstag@lfvbw.de. Sofern Sie uns Fotos zusenden, bitte als separater Anhang.

Mit Eingang des Berichts nehmen Sie automatisch am Gewinnspiel teil. Das Gewinnspiel endet am 19. April.

Sofern Sie uns Bilder der Aktion zusenden, erklären Sie sich mit der Verwendung dieser für die Berichterstattung zum Aktionstag auf unserer Homepage, Facebook und in unserer Verbandszeitschrift einverstanden. Bitte klären Sie dies vorher mit den Teilnehmern Ihres Vereins ab.

Die Preisauslosung findet am 23. April statt. Die Gewinner werden auf unserer Homepage (www.lfvbw.de) sowie in unserer Verbandszeitschrift (Veröffentlichung Anfang Juni) bekannt gegeben.

Die Preisauslosung verläuft nach dem Zufallsprinzip per Zufallsgenerator.

Die Gewinnausschüttung erfolgt auf dem Landesfischereitag 2024. Sofern Ihr Verein nicht teilnehmen kann, senden wir Ihnen die Preise zu. Dadurch entstehen für Sie keine Zusatzkosten.

Wir erheben nur Daten, die wir tatsächlich für die Berichterstattung zu unserem Aktionstag verwenden. Die Weitergabe der Daten, ohne vorherige Einwilligung, ist ausgeschlossen.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Landesfischereiverband Baden-Württemberg nimmt an der Aqua-Fisch 2024 teil

AF23

Die 30. Internationale Ausstellung für Angelsport, Fliegenfischen und Aquaristik findet vom 8. bis 10. März 2024 in Friedrichshafen statt und heißt Enthusiasten aus aller Welt willkommen. Der Landesfischereiverband Baden-Württemberg ist selbstverständlich wieder vertreten.

In Halle A7 können sowohl große als auch kleine Fischliebhaber ihre Angel- und Fliegenruten in verschiedenen Testbecken ausprobieren. Experten der European Fly Fishing Association (EFFA) teilen am Fliegenfischerpool praktische Tipps und Tricks.

Ein besonderes Highlight bildet der Köderpool, der zu einem Fangbecken für Spinner, Fliegen und andere Köder wird. Besucher sind dazu eingeladen, verschiedene Angelmethoden auszuprobieren.

Die Fliegenfischerschule FLYRUS zeigt nicht nur das „RISE Fly Fishing Film Festival“, sondern informiert auch über verschiedene Angeltechniken. Die Wurf-Demonstrationen am Fliegenfischerpool sind ein absolutes Muss für alle Angelfreunde.

Auf dem Angel-Forum teilen Profis ihr Wissen zu Angeltechniken, Fischarten und Angelreisen, wobei sie aufzeigen, wie Fangerfolg und Nachhaltigkeit miteinander einhergehen können. Nico Hauschke von Capt’n Greenfin stellt das innovative Softbait-Material vor, das auf Plastik verzichtet und vollständig abbaubar ist. Der Meeres-Profi Torsten Ahrens berichtet über die Artenvielfalt in Island und das Angeln in Norwegen.

Die Messe öffnet am Freitag, dem 8. März, und Samstag, dem 9. März, von 9 bis 18 Uhr sowie am Sonntag, dem 10. März, von 9 bis 17 Uhr. Die Tageskarte kostet online zwölf Euro und vor Ort 16 Euro. Kinder und Jugendliche zahlen sieben bzw. zehn Euro. Ein Familienticket ist online für 29 Euro erhältlich.

Wir freuen uns auf Sie!

Studie der Uni Koblenz belegt: Eine effektive Kormoranvergrämung verbessert die Gewässergüte deutlich

Anwenderleitfaden

Jubiläumsjahr des Fischmobils – 10 Jahre Umweltbildung an Gewässern in Baden-Württemberg

Im April startet das Fischmobil in seine 10. Saison, seit 2015 ist es fester Bestandteil von Fisch-on-Tour, dem Umweltbildungsprojekt des LFVBW. Mit dem Projektstart von Fisch-on-Tour im Jahr 2014 entstand in Baden-Württemberg ein bundesweit einzigartiges Umweltbildungsangebot. Das dazugehörige Fischmobil startete 2015 in seine erste aktive Saison und begeistert seit je her Fischereivereine, Schulklassen und andere interessierte Gruppen für das Leben in den heimischen Gewässern. In wenigen Jahren wurde das Projekt im ganzen Land bekannt und die Anzahl der Veranstaltungen steigerte sich rapide. Bereits drei Jahre nach Projektstart war das Fischmobil mit 170 Veranstaltungen vollständig ausgebucht. Themen wie der Fischarten- und Gewässerschutz sind auch heute kaum in unserer Gesellschaft verankert und werden zukünftig nicht an Relevanz verlieren. Infolgedessen bedarf es von Seiten der praktischen Fischerei nach wie vor einer starken Präsenz in der öffentlichen Aufklärungsarbeit. Nach sehr erfolgreichen ersten fünf Jahren erhielt Fisch-on-Tour 2019, durch das Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, eine fünfjährige Folgefinanzierung aus Mitteln der Fischereiabgabe. Zum Beginn der 10. Saison wurde diese Projektförderung nun bis Ende 2028 verlängert. Das Projekt umfasst in erster Linie ein pädagogisches Gesamtkonzept, welches im Wesentlichen über das Fischmobil und den Gewässerwelten-Anhänger umgesetzt wird. Mit diesem Projekt möchte der LFVBW, unter Einsatz natur- und erlebnispädagogischer Methoden, die Gesellschaft für die Lebenswelt der heimischen Gewässer sensibilisieren und faszinieren. Durch die Anleitung unseres fachkundigen Personals wird hervorragend Begeisterung geweckt, biologisches Wissen vermittelt, über aktuelle Missstände aufgeklärt und der verantwortungsbewusste und respektvolle Umgang mit der Natur und deren Lebewesen geschult. Weitere Informationen zum Projekt und zur Buchung des Fischmobils finden sie unter: www.fisch-on-tour.de

Im April startet das Fischmobil in seine 10. Saison, seit 2015 ist es fester Bestandteil von Fisch-on-Tour, dem Umweltbildungsprojekt des LFVBW.

Mit dem Projektstart von Fisch-on-Tour im Jahr 2014 entstand in Baden-Württemberg ein bundesweit einzigartiges Umweltbildungsangebot. Das dazugehörige Fischmobil startete 2015 in seine erste aktive Saison und begeistert seit je her Fischereivereine, Schulklassen und andere interessierte Gruppen für das Leben in den heimischen Gewässern. In wenigen Jahren wurde das Projekt im ganzen Land bekannt und die Anzahl der Veranstaltungen steigerte sich rapide. Bereits drei Jahre nach Projektstart war das Fischmobil mit 170 Veranstaltungen vollständig ausgebucht.

Themen wie der Fischarten- und Gewässerschutz sind auch heute kaum in unserer Gesellschaft verankert und werden zukünftig nicht an Relevanz verlieren. Infolgedessen bedarf es von Seiten der praktischen Fischerei nach wie vor einer starken Präsenz in der öffentlichen Aufklärungsarbeit.

Nach sehr erfolgreichen ersten fünf Jahren erhielt Fisch-on-Tour 2019, durch das Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, eine fünfjährige Folgefinanzierung aus Mitteln der Fischereiabgabe. Zum Beginn der 10. Saison wurde diese Projektförderung nun bis Ende 2028 verlängert.

Das Projekt umfasst in erster Linie ein pädagogisches Gesamtkonzept, welches im Wesentlichen über das Fischmobil und den Gewässerwelten-Anhänger umgesetzt wird. Mit diesem Projekt möchte der LFVBW, unter Einsatz natur- und erlebnispädagogischer Methoden, die Gesellschaft für die Lebenswelt der heimischen Gewässer sensibilisieren und faszinieren. Durch die Anleitung unseres fachkundigen Personals wird hervorragend Begeisterung geweckt, biologisches Wissen vermittelt, über aktuelle Missstände aufgeklärt und der verantwortungsbewusste und respektvolle Umgang mit der Natur und deren Lebewesen geschult.

Weitere Informationen zum Projekt und zur Buchung des Fischmobils finden sie unter:
www.fisch-on-tour.de