Pricing Table Particle

Quickly drive clicks-and-mortar catalysts for change
  • Basic
  • Standard Compliant Channels
  • $50
  • Completely synergize resource taxing relationships via premier market
  • 1 GB of space
  • Support at $25/hour
  • Sign Up
  • Premium
  • Standard Compliant Channels
  • $100
  • Completely synergize resource taxing relationships via premier market
  • 10 GB of space
  • Support at $15/hour
  • Sign Up
  • Platinum
  • Standard Compliant Channels
  • $250
  • Completely synergize resource taxing relationships via premier market
  • 30 GB of space
  • Support at $5/hour
  • Sign Up

Terminkalender

Fischereiforum in Friedrichshafen
Samstag, 21. Oktober 2017, 09:00
Aufrufe : 708

Fischbesatz (nicht ganz) leicht gemacht

Auch 2017 findet wieder ein Fischereiforum des LFVBW in Friedrichshafen statt.

Schirmherr ist der Oberbürgermeister der Stadt Friedrichshafen, Herr Andreas Brand.

Programm:

09:00 Uhr Begrüßung und Eröffnung
Arnulf Freiherr von Eyb, Präsident Landesfischereiverband Baden-Württemberg e.V.

09:20 Uhr Grußwort des Oberbürgermeisters der Stadt Friedrichshafen
Andreas Brand, Schirmherr der Tagung

09:40 Uhr Neues Fischereizentrum Steinach St. Gallen – Aufgaben und Ansichten
Michael Kugler, Bereichsleiter Fischereiliche Bewirtschaftung im Amt für Natur, Jagd und Fischerei des Kantons St. Gallen (Schweiz)

10:40 Uhr Pause

11:00 Uhr Nachhaltiger Fischbesatz – Ökologische, ökonomische und pädagogische Dimensionen
Prof. Dr. Robert Arlinghaus, IGB Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei Berlin

12:00 Uhr Mittagspause (Möglichkeit zum Mittagessen)

13:30 Uhr Grundeln – Invasive Einwanderer bedrohen heimische Fischarten. Was ist das Problem und was können wir tun?
Prof. Dr. Patricia Holm, Universität Basel (Schweiz), Umweltwissenschaften

14:30 Uhr Zu den Wurzeln der Fischerei. Archäologische Quellen aus Südwestdeutschland
Dr. Martin Mainberger, Arbeitsgruppe Bodenseeufer e.V., www.uwarc.de

15:30 Uhr Zusammenfassung und Aussprache

In diesem Jahr steht das Thema Fischbesatz im Mittelpunkt des Fischereiforums in Friedrichshafen. Viele Angelvereine und Fischereipächter führen regelmäßigen Fischbesatz durch. Die Gründe dafür sind vielfältig. Sie gehen vom Artenschutz über die Wiederansiedlung bis zur Ertragssteigerung. Doch nicht immer sind Besätze auch sinnvoll.
Hochkarätige Wissenschaftler werden im Forum am 21. Oktober 2017 über diese Themen referieren. Die Themen sind für jeden, der sich mit der Fischerei und der Gewässerbewirtschaftung beschäftigt, brandaktuell und unumgänglich.

Professor Dr. Robert Arlinghaus (Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei Berlin) wird die neuesten Forschungsergebnisse das Besatzfischprojekt präsentieren. Das Projekt beleuchtet die traditionelle Praxis des Einsetzens von Fischen in Gewässer durch Angelvereine aus verschiedenen naturwissenschaftlichen und sozialwissenschaftlichen Perspektiven. Der Vortrag verspricht überraschende und auch ernüchternde Erkenntnisse.

Die schnell fortschreitende Verbreitung der Schwarzmeergrundeln und deren Auswirkung auf den heimischen Fischbestand wird Frau Professor Dr. Patricia Holm von der Universität Basel (Programm Mensch-Gesellschaft-Umwelt) darstellen. Ihre Abteilung beschäftigt sich mit diesen Neozoen und deren Ausbreitung. Wo die Grundeln in Massen auftreten, muss die fischereiliche Bewirtschaftung des Gewässers gründlich überdacht und angepasst werden.
Im Juni 2017 wurde in Steinach im Schweizer Kanton St. Gallen das Fischereizentrum eröffnet. In der Anlage direkt am Bodenseeufer sollen bedrohte Fisch- und Krebsarten gezüchtet und später ausgesetzt werden. Bei diesem Fischbesatz stehen Artenschutz und Artenvielfalt im Vordergrund. Im bisherigen Fischereizentrum wurde erfolgreich an der Wiederansiedlung der Seeforelle im Bodensee gearbeitet. Die Fischereiverwaltung des Kantons wird über die Aufgaben und Tätigkeiten dieses Fischereizentrums berichten.

Bereits in der Steinzeit haben die Menschen Fische gefangen und gegessen. Der Forschungstaucher und Archäologe Dr. Martin Mainberger wird die Fischerei unter historischem Blickwinkel bis hin zur heutigen Situation darstellen. Auch unter dem aktuellen Aspekt der Sicherung der stein- und bronzezeitlichen Denkmale gibt es immer wieder Chancen und Konflikte für die Fischerei.

Anmeldungen mit Namen und Verein bitte per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ort 88045 Friedrichshafen, Graf-Zeppelin-Haus Friedrichshafen