Pricing Table Particle

Quickly drive clicks-and-mortar catalysts for change
  • Basic
  • Standard Compliant Channels
  • $50
  • Completely synergize resource taxing relationships via premier market
  • 1 GB of space
  • Support at $25/hour
  • Sign Up
  • Premium
  • Standard Compliant Channels
  • $100
  • Completely synergize resource taxing relationships via premier market
  • 10 GB of space
  • Support at $15/hour
  • Sign Up
  • Platinum
  • Standard Compliant Channels
  • $250
  • Completely synergize resource taxing relationships via premier market
  • 30 GB of space
  • Support at $5/hour
  • Sign Up
Bezirk Nordwürttemberg
von Maintauber bis nach Böblingen.

karte bezirke nb

Lage

Der Bezirk Nordwürttemberg liegt im Nordosten Baden-Württembergs, umfasst 2 Stadt- sowie 11 Landkreise, und reicht von Maintauber bis nach Böblingen.

Mitglieder

Aus Nordwürttemberg sind 205 Fischereivereine Mitglied im LFVBW.

Ansprechpartner

Ihre Ansprechpartner finden Sie in der Adressliste des Bezirskvorstandes Nordwürttemberg.

Bezirksvorstand Nordwürttemberg

29.11.18 67 Mitglieder aus 38 Vereinen, 4 Einzelmitglieder und 14 Funktionäre des LFVBW trafen sich am 24.11.2018 um 10 Uhr in Freiberg am Neckar im Restaurant Wild & Echt zum diesjährigen Bezirkstag Nordwürttemberg. Bezirksvorsitzender Achim Megerle freute sich über den guten Besuch und konnte neben Präsident Arnulf von Eyb auch den heutigen Fachreferenten sowie die Ehrengäste des heutigen Tages begrüßen.

Nach Abwicklung der Regularien zeigte Dr. Chris Chucholl, anerkannter Krebsspezialist und langjähriger Mitarbeiter der FFS in Langenar-gen, in seinem Fachvortrag die Situation der Edel- und Steinkrebsbestände in Nordwürttemberg auf. Er schilderte in seiner fesselnden Art die vielfältigen Probleme, die unsere Krebsbestände heute haben, angefangen von der Krebspest über Gewässerbelastungen durch stoffliche Einträge und Strukturveränderungen bis zu den Verdrängungsproblemen durch die massive Ausbreitung des Signalkrebses in den letzten Jahren. Besonders alarmierend ist dabei die exorbitante Beschleunigung, mit der der invasive Signalkrebs ganze Gewässersysteme in den letzten 5 Jahren erobert und dort zu einer Auslöschung der ehemaligen Steinkrebsbestände geführt hat. Für die Steinkrebsbestände in Nordwürttemberg ist es nicht 5, sondern 2 Minuten vor 12, stellte der Bezirksvorsitzende in seinem Dank an den Referenten fest, verbunden mit dem Appell an die Anwesenden, die heute gehörten Fakten an die Vereinsmitglieder weiterzugeben und so zum Schutz der verbliebenen Krebsbestände beizutragen.
Die Kreisvorsitzenden und Bezirksreferenten stellten anschließend in ihren Jahresberichten die wichtigsten regionalen Punkte des abgelaufenen Jahres vor. Vizepräsident Christof Kehle berichtete aus der Arbeit des Präsidiums und warb dafür, dass eine Durchsetzung unserer Forderungen an die Politik umso besser gelingen würde, je geschlossener die Fischerei auftreten und mit einer Stimme sprechen würde.
Die bisher vakante Position des Bezirksreferenten für Jugend konnte mit Martin Gall vom ASV Sindelfingen besetzt werden, der einstimmig von der Versammlung gewählt wurde.
Präsident Arnulf von Eyb nahm anschließend die beiden Ehrungen des heutigen Tages vor: Er zeichnete Josef Zeller, ehemaligen Mitarbeiter der Wasserwirtschafsverwaltung des Landes und heute Betreiber eines Planungsbüros für wasserwirtschaftliche Vorhaben für dessen lang-jährigen Einsatz für fischökologische Belange beim Bau von Durchgängigkeitsbauwerken mit dem Großen Goldenen Ehrenzeichen aus. Dr. Rainald Hoffmann, der 25 Jahre lang Fischereireferent des Regierungspräsidiums Stuttgart war, erhielt das Goldene Ehrenzeichen des LFVBW, verbunden mit dem Dank für die hervorragende Zusammenarbeit mit unserem Vorgängerverband VfG und dem heutigen LFVBW, die von gegenseitigem Verständnis und Vertrauen geprägt war. Mit seiner ruhigen, ausgeglichenen Art hat Dr. Hoffmann immer versucht, einen fairen Interessenausgleich zu finden und die Position der Angelfischerei zu berücksichtigen. Beide Geehrten dankten mit einem Grußwort an die Versammlung für die erhaltenen Auszeichnungen und wurden mit anhaltendem Applaus gewürdigt.
In seinen Schlußworten zeigte sich der Bezirksvorsitzenden über das zeitliches Durchhaltevermögen aller Anwesenden sehr freut und dankte den Mitgliedern des Bezirksvorstandes für die gute, konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit über das abgelaufene Jahr hinweg. Präsident Arnulf von Eyb entließ die Anwesenden mit seinem Dank für das erbrachte große, ehrenamtliche Engagement der Vereine und wünschte den Teilnehmern einen guten Nachhauseweg.

Achim Megerle
Bezirksvorsitzender Nordwürttemberg