Pricing Table Particle

Quickly drive clicks-and-mortar catalysts for change
  • Basic
  • Standard Compliant Channels
  • $50
  • Completely synergize resource taxing relationships via premier market
  • 1 GB of space
  • Support at $25/hour
  • Sign Up
  • Premium
  • Standard Compliant Channels
  • $100
  • Completely synergize resource taxing relationships via premier market
  • 10 GB of space
  • Support at $15/hour
  • Sign Up
  • Platinum
  • Standard Compliant Channels
  • $250
  • Completely synergize resource taxing relationships via premier market
  • 30 GB of space
  • Support at $5/hour
  • Sign Up
Bezirk Nordwürttemberg
von Maintauber bis nach Böblingen.

karte bezirke nb

Lage

Der Bezirk Nordwürttemberg liegt im Nordosten Baden-Württembergs, umfasst 2 Stadt- sowie 11 Landkreise, und reicht von Maintauber bis nach Böblingen.

Mitglieder

Aus Nordwürttemberg sind 205 Fischereivereine Mitglied im LFVBW.

Ansprechpartner

Ihre Ansprechpartner finden Sie in der Adressliste des Bezirskvorstandes Nordwürttemberg.

Bezirksvorstand Nordwürttemberg

30.7.18 Das heiße Sommerwetter und zahlreiche parallel stattfindende Veranstaltungen forderten an diesem Sonntagvormittag ihren Tribut an der Teilnehmerzahl, die sich in einem überschauba-ren Rahmen bewegte. Präsident Arnulf von Eyb lies sich aber dennoch nicht nehmen, die Teilnehmer in seinem Heimatkreis persönlich im urgemütlichen Fischerheim des ASC Waldenburg zu begrüßen und über die aktuellen Vorgänge aus dem Präsidium zu berichten.

25.7.18 Die diesjährige traditionelle Beteiligung der Fischerei an der Jagsttal-Wiesen-Wanderung am 26.-27.5. erfolgte durch den Fischereiverein Gommersdorf in Zusammenarbeit mit dem Landratsamt Hohenlohe, dem LFVBW und der Fischegegemeinschaft Jagst in Gommersdorf an der Zimmerbachmündung. Dieser Standort ist neu im Programm und wurde sehr gut von der Bevölkerung angenommen.

19.3.18 Wegen anstehenden Überprüfungen und Wartungsarbeiten fand letzten Oktober eine Abfischung des Hochwasserrückhaltebeckens Sulzbach durch den SFV 1978 Schönaich Steinenbronn statt, bei der in nur 3 Stunden 2,5 Tonnen Fische verschiedener Arten abgefischt, sortiert und abtransportiert worden sind.
Wir wollen die Vorgehensweise zum Abfischen einer HRB an die Mitgliedsvereine des Landesfischereiverbandes weitergeben.

28.2.18 Am Samstag, 24.02.2018 kam es schon wieder zu einem massiven Fischsterben im Hohenlohekreis. Durch einen technischen Defekt beim Umpumpen von Rindergülle kam es zum Überlaufen eines Güllebehälters und rund 50 m³ Gülle flossen in den Ginsbach, ein Nebengewässer der Jagst. Zwar konnte die alarmierte Feuerwehr und das THW durch den Einbau von Sperren und Abpumpen der Gülle einiges auffangen, aber dennoch reichte die verbleibende Gülle aus, ein Fischsterben auszulösen. Alexander Ulshöfer, 1. Vors. des Fischereivereins Gommersdorf, der Pächter des Ginsbaches ist, war mit seinen Mannen unverzüglich vor Ort. Leider konnten diese nur noch tote Fische bergen – wieder ist ein Bestand an autochthonen Groppen und Bachforellen erloschen. Nachdem 2015 die Jagst und der Heiligenbach (Künzelsau) sowie 2017 der benachbarte Sindelbach (Schöntal) von Fischsterben betroffen waren, erwischte es nun den Ginsbach (Krautheim).