Pricing Table Particle

Quickly drive clicks-and-mortar catalysts for change
  • Basic
  • Standard Compliant Channels
  • $50
  • Completely synergize resource taxing relationships via premier market
  • 1 GB of space
  • Support at $25/hour
  • Sign Up
  • Premium
  • Standard Compliant Channels
  • $100
  • Completely synergize resource taxing relationships via premier market
  • 10 GB of space
  • Support at $15/hour
  • Sign Up
  • Platinum
  • Standard Compliant Channels
  • $250
  • Completely synergize resource taxing relationships via premier market
  • 30 GB of space
  • Support at $5/hour
  • Sign Up
Wie werde ich Angler?
Infos zu den Vorbereitungskursen, zur Fischerprüfung und zum Fischereischein
Angelworkshops und Angelreisen
Tipps und Tricks zu vielen Angelthemen
LFVBW-Onlineshop
Fragenkatalog zur Fischerprüfung, Angelführer Baden-Württemberg, Verbandswein, TShirt, Anglercaps und vieles mehr ...
Aufhebung Nachtangelverbot
Der LFVBW setzt sich für die Aufhebung des Nachtangelverbotes in Baden-Württemberg ein.
Angelverbot für Kinder
Warum dürfen Kinder in Baden-Württemberg erst mit 10 Jahren angeln?
125 Jahre Landesfischereiverband – mehr als nur Fische fangen!
Die detaillierte Historie des Verbandes haben wir in einem Jubiläumsbuch veröffentlicht.
Wir helfen Fischen auf die Sprünge!
Die Wanderfische Baden-Württemberg gemeinnützige GmbH wurde vom Landesfischereiverband Baden-Württemberg mit dem Ziel gegründet, Wanderfischen wieder einen Lebensraum zu bieten.

Karl Geyer, Fachreferent für Vorbereitungslehrgänge und Fischerprüfung des LFVBW, begrüßte die ca. 160 Anwesenden Lehrgangsleiter und Ausbilder im Saal und stellte kurz den Ablauf vor.

Thomas Wahl (Vizepräsident Südwürttemberg LFVBW e.V.) berichtete in seinem Vortrag über die bevorstehenden Änderungen der Landesfischereiverordnung, insbesondere im Hinblick auf die Vorbereitungslehrgänge und die Fischerprüfung anbelangen.

Karl Geyer berichtete in seinem Vortrag, dass 126 Lehrgangsleiter, 362 Ausbilder und 48 Prüfungsleiter bei den Vorbereitungslehrgängen des LFVBW im Jahr 2018 mitgewirkt haben. An den Fortbildungsseminaren in Bad Rappenau und Donaueschingen haben 220 Personen teilgenommen. 2018 haben 39 Frühjahrslehrgänge und 101 Herbstlehrgänge stattgefunden. Die Gesamtzahl der Kursteilnehmer 2018 betrug 5761. Die Prüfungen im Jahr 2018 haben 9,5% der Teilnehmer nicht bestanden. Interessant ist die Entwicklung der gemeldeten Lehrgänge für das Kalenderjahr 2019. Mit 48 gemeldeten Lehrgängen im Frühjahr ist die Anzahl für das laufende Jahr um 9 Lehrgänge angestiegen, wobei die Anzahl der gemeldeten Herbstlehrgänge mit 97 leicht rückläufig ist. Der Verbandsausschuss für Vorbereitungslehrgänge mit Fischerprüfung hatte 3 Sitzungen im Jahr 2018.

Die 13. überarbeitete Auflage des Fragenkataloges wurde nicht an die Teilnehmer ausgeteilt, weil sich die Fragen hauptsächlich in Hinsicht auf bebilderte Fragen geändert hatten, und alle Ausbildungsleiter/-innen sowie Ausbilder/-innen einen Zugang zur digitalen App und zum Onlinekurs von Fishing - King bekommen haben.

Karl Geyer freute sich über 17 neue Ausbilder/-innen, die beim Ausbilderlehrgang in Aulendorf an einem 7 tägigen Kurs den Ausbilderstatus erlangt haben.

Er gab bekannt, dass Wolfgang Rupp Ende 2018 sein Amt als Bezirksreferent für Vorbereitungslehrgänge mit Fischerprüfung im Bezirk Nordbaden aus persönlichen Gründen niedergelegt hat und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit. Frank Hägele ist im Dezember 2018 bis zum Bezirkstag 2019 kommissarisch als Bezirksreferent für Vorbereitungslehrgänge mit Fischerprüfung im Bezirk Nordbaden gewählt worden.

Desweiteren bedankte er sich bei den Bezirksreferenten Igor Kos, Peter Belau und Frank Hägele für die gute Zusammenarbeit. Einen besonderen Dank richtete er auch an die Mitarbeiter der Geschäftsstelle Frau Kustermann, Frau Nowak, Frau Leonhard, Herrn Sosat und Herrn Schütz.

Vor der Mittagspause wurden die Teilnehmer noch mit dem Urheberrecht konfrontiert. Der 1. Vorsitzende des Angelvereins FV 1880 Ulm / Neu-Ulm e.V. Martin Glöggler berichtete was es beim Thema Urheberrecht zu beachten gilt. Abmahnungen wegen Urheberrechtsverletzungen sind heutzutage an der Tagesordnung. Es gibt Unsicherheiten bei Themen wie dem Schutz von Bildern, Texten und Webseiten und vielen mehr. Der Fachanwalt für Verwaltungsrecht rät mit dem Thema Urheberrecht sehr sensibel umzugehen und im Zweifelsfall fachkundigen Rat einzuholen. Die vielen Fragen der Teilnehmer zeigten, dass dieses Thema gerade bei Angelvereinen eine große Rolle spielt, damit Abmahnungen vermieden werden können. Ein letzter Vortrag fand nach der Mittagspause statt. Hubertus Massong Geschäftsführer der Firma Fishing - King erklärte den Teilnehmern zunächst den Unterschied der Angelschein - Trainer App und dem Onlinekurs für Baden-Württemberg sowie den Zugang zu beiden Modulen. Der Onlinekurs ist wesentlich umfangreicher als die Angelschein - Trainer App. Im Onlinekurs findet man alles, was man für die Prüfung wissen muss, wobei die Angelschein- Trainer App zum zusätzlichen lernen für unterwegs gedacht ist. Als Mehrwert zu den Prüfungsfragen und den Probeprüfungen wurden bei der Trainer App die Fischbilder und der Rutenbausimulator ergänzt. Im Anschluss ging er auf die Prüfungsfragen sowie auf die Probeprüfungen ein. Hubertus Massong stellte zudem die 24 Stunden Ausbilder – Betreuung und den Support von Fishing - King vor. Um 14.10 Uhr beendete Karl Geyer die Veranstaltung und wünschte den Teilnehmer /-innen einen guten Nachhauseweg.

Angler

Angelworkshops und Angelreisen

Regelmäßig bieten wir den Verbandsmitgliedern Möglichkeiten, an Angelworkshops und Angelreisen teilzunehmen. Unter Anleitung von "Profianglern" in Zusammenarbeit mit dem Angelgerätegersteller JENZI vermittelt der LFVBW-Verbandausschuss Angelfischerei Tipps und Tricks zu vielen Angelthemen.

Weitere Infos und Anmeldung
Angler

LFVBW-Onlineshop

Hier finden Sie das Produktangebobot des Landesfischereiverbandes: Fragenkatalog zur Fischerprüfung, Angelführer Baden-Württemberg, Verbandswein, TShirt, Angler-Caps und vieles mehr ...

Zum Onlineshop

Projekte

Kalender Wilde Welten
Kalender Wilde Welten
Kalender Wilde Welten
Große und kleine Entdecker stoßen überall auf Interessantes und Neues, denn Wilde Welten gibt es nicht nur in Nationalparks. Ob die Wanderung der Graugänse am Himmel, ein Karauschenbiotop im Altwasser oder die Hasenhochzeit auf den Feldern: Überall werden Entdecker wilder Tierwelten fündig. Um unsere heimischen Naturphänomene wiederzuentdecken, braucht es oft die Hilfe von Kennern – wer kennt die Fährten von Fuchs und Dachs, wer weiß, wo ein Äschenlaichzug im Fluss zu beobachten ist? Die Themen der Monatsblätter regen zum tieferen Einstieg in die Tierwelten an. Ganz neue Welten eröffnet die Themenerweiterung im Internet. Dort kann in die aktuelle Forschungs- und Schutzprogramme für Tiere eingetaucht werden – ob bei Äsche, Graugans, Wildkatze oder Lachs. Diese und weitere eindrucksvolle Beispiele aus faszinierenden wilden Welten bietet der inhaltlich erweiterte Schulkalender 2019 durch die Zusammenarbeit von Fischern und Jägern Baden-Württembergs. Wer sich mit der Natur beschäftigen und sie Kindern vermitteln möchte, wird im Kalender und im Wilde Welten-Onlineangebot reichhaltig fündig.
WFBW
Wanderfische
WFBW
Die Wanderfische Baden-Württemberg gemeinnützige GmbH, kurz WFBW, wurde vom Landesfischereiverband Baden-Württemberg mit dem Ziel gegründet, Wanderfischen im heimischen Rheingebiet wieder einen Lebensraum zu bieten. Die WFBW setzt sich vorrangig für die Wiedereinbürgerung von Lachs und Meerforelle ein und unterstützt damit die erfolgreiche Arbeit des Wanderfischprogammes in Baden-Württemberg.
Das Fischmobil
Fisch on Tour
Das Fischmobil
Fisch on Tour – Gewässerwelten erleben! Fisch on Tour ist ein kostenloses Projekt des Landesfischereiverbands Baden-Württemberg e.V. Mit dem Fischmobil besuchen wir Schulen und Feriengruppen, um gemeinsam mit den Kindern den Lebensraum Gewässer und die darin vorkommenden Lebewesen zu erkunden. Wir bieten einen individuellen, außerschulischen Lernort als reizvolle Ergänzung zum stationären Unterricht – direkt am Gewässer. Während der Veranstaltung entdecken die Kinder spielerisch für sie Unbekanntes und erforschen die Natur selbstständig mit geeigneten Materialien. Dabei ist es uns besonders wichtig, die Kinder zu begeistern.